…:USA 2018

Spontane Ferien sind doch immer das schönste…..

Meint man eigentlich, aber wenn es dann doch soo spontan ist und man praktisch keine Zeit zum Planen hat

Das ganze hat am Sommer am Wochenende vom 11. August angefangen. Wir hatten die Schwiegereltern bei uns zu Hause zum Grillieren eingeladen. Wir sassen gemütlich im Garten als das Handy von Tom klingelte und Remo wieder mal am telefon war. Er wollte sich mal wieder bei uns erkundigen wie es so geht und was wir alles noch geplant haben im Jahr…. Tom sagte ihm, dass wir jetzt gerade eine Woche Urlaub haben und für den Rest des Jahres nichts mehr grosses geplant haben. Nach dem Aufhängen des Telefons haben wir mit den Schwiegereltern weiter grilliert und weiter gequatscht – da klingelt eine halbe Stunde später wieder das Handy – wieder Remo..
Nun rückt er richtig mit der Sprache raus.. Er organisiert wieder eine USA-Reise. Dieses Jahr nur für geladene Gäste. Einer musste leider annullieren und nun wurden wir gefragt ob wir mit wollen!!
Wau! Ein Traum, das wollten wir schon vor zwei Jahren zu unserer Hochzeit, aber da hatten wir einen Tag zuvor den Urlaub gebucht. Wir haben zugesagt, aber mussten zuerst noch einiges abklären: Wir mussten diverse Kurse absagen, im Geschäft gernerell um Erlaubniss fragen und alles Organisieren! Am Montag von unseren Ferien hängten wir uns beide gleich ans Telefon und versuchten alles zu organisieren. Am Nachmittag konnten wir Remo unser definitives OK geben!!! JUHUIIII, los, ab nach Amerika…. Das hiess: eine Woche Urlaub, zwei Wochen Arbeiten und wieder drei Wochen Urlaub..

Die Reise war einmalig, ich könnte hier soo viel schreiben und erzählen, aber das würde wohl alles Sprengen… Wir haben ein Fotoalbum angelegt, so dass wir auch von unterwegs immer die Fotos des Tages raufladen konnten und unsere Lieben zuhause konnten jeden morgen schauen, wie es uns ergangen ist.
Hier findet ihr dieses Album und könnt schauen, was wir alles erlebt haben… Es war auf jeden Fall einmalig und ich möchte es nicht missen