…:Mallorca

So, mal kurz mal weg..

Vor knapp 2 Monaten haben wir uns entschieden, dass wir irgendwo weg müssen. Irgendwo an die Wärme, nicht allzu weit fliegen, gemütlich und abschalten. So haben wir das Internet nach möglichen Destinationen durchforscht und sind dann auf Mallorca gestossen. Wir haben uns über die Insel schlau gemacht und festgestellt, dass es Landschaftlich eine sehr schöne Insel sein muss. Oke – ein Hotel suchen. Unsere Idee ist, dass wir ein Auto Mieten und uns die Insel anschauen, auch mal an Orte gehen, wo vielleicht nicht soo viele Touristen sind. Also braucht es kein All-Inclusive-Hotel, Frühstück reicht. Für den Rest ist man dann ja mobil..
Wir haben bewusst ein Hotel gesucht, dass sich nicht in der nähe von Palma befindet.
Fündig wurden wir im Hafen von Cala d’Or. Dort haben wir ein Hotel mit All-Inclusive gefunden zu einem Preis wo man nicht nein sagen kann. Der Name Palia Puerto del Sol hört sich auch gut an, auf der Homepage sieht es auch nicht schlecht aus. Also haben wir gebucht.

Dann haben wir uns auf die Suche nach einem Mietwagen gemacht.
Auch hier kann man relativ günstig bei einem NoName-Vermieter die Autos mieten. Wenn man dann ein wenig nachliest, sieht man, dass doch die Preise dann bei der Rückgabe des Autos sehr hoch sein können. Es gibt versteckte Ecken, welche wir als Amateure nicht kennen. Wir haben uns dann für einen bekannteren Anbieter entschieden. Dazu kommt, dass ich via TCS Vergünstigungen bei Europcar habe. Also haben wir ein Cabrio für eine Woche für 500.- gemietet. Es war ein Opel Cascade – noch nie zuvor beachtet. Aber das Autöchen hat sich als super herausgestellt. Navi drin, Cabrio fahren, Sonne geniesse – alles perfekt 🙂

So, mal ein wenig zu den Details:
Hotel: NIE WIEDER!! Wenn ich den ganzen Tag in diesem Hotel eingeschlossen gewesen wäre, wäre ich wohl jemandem an die Gurgel gesprungen.. Zu beginn war es noch oke. Es ist ein Hotel mit einem Buffet-Restauraunt, die Zimmer sind auch oke. Im Zimmer hat es sogar eine Komplette Küche, mit Kochplatten und Microwelle. Was schade ist, es hat keine Teller, Tassen oder Bestecke. Kein Inventar 🙁
Es hat drei Pools, wovon einer als Adults-Only-Pool angepriesen wird. Gut, Pool ist wohl ein wenig mit dem Namen übertrieben. Das Teil war ca 3 Meter breit und 5 Lang. Gleich neben der Küche, also wusste man immer, was es zu essen gab. Sehr praktisch – oder eben auch nicht! Wir waren nicht einmal in diesem Pool baden.
Der offizielle Pool, wo auch die Poolbar steht, ist eine Katastrophe. Klein,  zu viele Leute, kein Platz zum Liegen, die Bar ist auch übel (SelbstbedienungsAutomaten, der Barmann ist nur selten dort.. ) und die Snacks sind unterstes Niveau. Klar, viel kann man nicht erwahrten, aber dass der Fisch und die Pommes im gleichen Öl gebacken werden ist also wirklich unterstes Niveau!! Ihr könnt euch vorstellen, dass unmöglich zu essen war, vor allem, wenn man keinen Fisch mag!!!
Im Restaurant selber war es enorm laut – keine Chance sich zu unterhalten. Draussen auf der Terasse war es gut. Angenehm mit den Temperaturen, nicht zu laut, aber zum Teil sehr wackelige Tische. Aber da kann man sich ja behelfen.
Die Insel sonst ist super, sie ist sehr unterschiedlich, man kann viele Verschiedenen Dinge anschauen.
Ein weiteres mal würden wir wohl ein Haus mieten und uns selber verpflegen. Überall findet man Einkaufshäuser und das Essen ist dort nicht teure.
Fazit: Es ist gut möglich dass wir mal wieder nach Mallorca fahren, es ist ein super Reiseziel, ohne lange Reisen zu müssen.
Reisen ab Bern ist natürlich auch super, aber das ist nun wohl auch nicht mehr möglich 🙁
Hier noch das Album des Urlaubes